Am 9. Januar 2017 wird es 10 Jahre her sein, seit Steve Jobs (†) das erste iPhone präsentierte. Viele uninformierte Zeitgenossen denken ja, ich hätte das Apple-Teil schon immer cool gefunden. Falsch!

Der Beweis: Im April 2008 beschrieb ich im damaligen “Blick am Abend”-Vorgänger “Heute”, warum ich nach Monaten des iPhone-Tests wieder zum geliebten Nokia N95 zurückgekehrt bin (“Tschüss iPhone, welcome back N95”).

Immerhin kurzfristig, wie ich in weiser Voraussicht prophezeit habe.

Am meisten vermisste ich damals die Apps.

Aber irgendwie wurde es dann langweilig und ich fragte mich, wieso ich ein Handy hacken muss, damit es danach das kann, was andere Handys schon lange können. Und dann fielen mir plötzlich immer mehr Sachen auf, die auf meinem geliebten Nokia N95 8 GB besser liefen.

PS: Und der Kenner merkt, dass ich schon vor 8 Jahren das heute populäre Livestreaming propagierte (mit Apps wie Qik etc.)

So berichtete “Heute” am 24. April 2008.

PS: Euch kann ichs ja verraten, ich habe das N95 immer noch. Nach 8 Jahren ist aber der Akku langsam leer.

View post on imgur.com

 

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close
Go top